Bachblüten, Kolloidales Silber, Noni, Thailändische Medizin
Suche:   
Startseite
Bachblüten
Kolloidales Silber
Noni
Thailänd. Medizin
 

Kolloidales Silber - Mineralstofflösung

Bis zum Beginn unseres Jahrhunderts hatte kolloidales (= besonders fein verteiltes) Silber eine große medizinische Bedeutung, die seitdem immer stärker in Vergessenheit geriet. Populäres Beispiel: Unsere Urgroßmütter legten eine Silbermünze in Milch, um diese lange frisch zu halten.

Wissenschaftlich spricht man dann von einem kolloidalen System, wenn drei Bedingungen erfüllt sind:

  • Es müssen unterschiedliche Bestandteile vorliegen, wie z.B. Silber und Wasser.
  • Die Bestandteile müssen unterschiedlichen Phasen angehören, wie z.B. flüssig/fest oder gasförmig/flüssig.
  • Die Partikel dürfen nicht löslich sein.

Demnach sind Kolloide heterogen, multiphasisch und unlöslich.

Kolloide sind die kleinsten Teilchen, in die Materie zerlegt werden kann, ohne die individuellen Eigenschaften zu verlieren. Die nächste Stufe der Zerkleinerung wäre das Atom selbst. Diese Partikel befinden sich in destilliertem Wasser und tragen eine elektrische Ladung. Da sich gleiche Ladungen abstoßen, halten sich die Teilchen gegenseitig in der Schwebe. Diese positive Ladung geht allerdings wie bei einer Batterie mit der Zeit - vor allem durch Lichteinfluss - verloren. Deshalb sollte kolloidales Silber immer lichtgeschützt aufbewahrt werden.




  
Startseite   Impressum    

[ Startseite ]  [ Weitersagen ]  [ Gästebuch ]  [ Impressum ]  [ Haftungsausschluss ] 
Begriffe zum Thema
(Alle aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen!)
Silber, Partikel, Kolloide, Ladung, Bestandteile, Teilchen, Wasser, Zerkleinerung, Stufe, Eigenschaften, Materie, Atom, Beginn, Lichteinfluss, Batterie, Schwebe, Ladungen, Jahrhunderts, Bedeutung, System, Milch, Silbermünze, Urgroßmütter, Bedingungen, Populäres, Demnach, Vergessenheit, Phasen, Kolloidales, Beispiel